Momentane Verfassung

Zurzeit bin ich so halbwegs Stabil. Ich bin ziemlich angespannt und höre, sehe und fühle dinge die nicht da sind ebenso fühle ich mich beobachtet und habe das Gefühl das meine Gedanken manipuliert werden von wem oder was kann ich nicht genau sagen. Was ich dagegen mache ist ich versuche mich durch Videosiele und lauter Musik abzulenken, ich vermute das der Zustand durch die Hitze verschlechtert wird wenigstens schlafe ich in der Nacht recht gut und habe zwischenzeitlich gute Tage wo ich kaum Symptome habe nach der Einnahme der Medikamente wird es leicht besser allerdings gegen Abend wird es wieder schlimmer und es kommen Depressionen und der drang sich selbst zu verletzen dazu dem drang gebe ich nicht nach gebe sondern ich bleibe standhaft was viel Kraft kostet. Im allgemeinen bin ich ziemlich erschöpft und müde.

Was hilft gegen die Symptome

Um mit dem Symptome umzugehen beziehungsweise sie zu verbessern können sogenannte „Skills“ helfen es gibt die Unterschiedlichsten Skills die einem Helfen können Skills sind Verhaltensweisen die in einer schwierigen Situation kurzfristig wirksam und dabei langfristig nicht schädlich sind zum Beispiel Laut Musik hören, an Japanischen Heilpflanzen öl riechen oder an Ammoniak riechen (hierbei ist Vorsicht geboten), oder extrem scharf oder extrem sauer essen, Videospiele können auch ein Skill sein oder Tagebuch schreiben so kann man die Gedanken ordnen und sie später aufarbeiten wenn es einem besser geht. Die genannten Skills wende ich gerne an es gibt im Internet listen mit Skills man muss sich einfach mal durchprobieren und schauen was einem hilft, da jeder Mensch verschieden ist hilft auch jedem etwas anderes. Allerdings helfen Skills alleine nicht aus ebenso wichtig ist es die verordneten Medikamente regelmäßig einzunehmen und sollte man merken das sie nicht ausreichen sollte man unter Ärztlicher Aufsicht die Dosis erhöhen oder über einen Medikamenten wechsel nachdenken.

So bemerke ich das ich Akut werde

Es fängt so an das ich angespannt bin und mich schlecht konzentrieren kann,da meine Gedanken laut werden es ist als ob die ganze Zeit geschrieen wird  nach gewisser zeit kommen Depressionen dazu. Einige Zeit später (es können Tage oder Wochen sein) bekomme ich Schlafstörungen so das ich entweder schwer einschlafe oder andauernd aufwache oder im schlimmsten Fall gar nicht schlafe. Dann beginnt es mit dem Stimmen hören (ok ich höre fast jeden Tag Stimmen) beziehungsweise es wird intensiver ebenso bekomme ich optische Halluzinationen und der Verfolgungswahn und die extremen paranoiden Gedanken. Das ganze kann soweit gehen das ich einen Blackout bekomme und keine Kontrolle über mich habe. Deswegen ist es wichtig auch diese Wahrzeichen zu achten und gegebenen falls einzugreifen durch anheben der Medikamenten Dosis. Um dem ganzen entgegen zu wirken ist es zwingend erforderlich das ich zuverlässig meine Medikamente jeden Tag nehme viele betroffene entfeinden die Medikamente als Last merken aber nicht das sie helfen man muss nur die richtigen Medikamente finden mit denen man nicht nur sediert in der Ecke liegt sondern wo die Nebenwirkungen im Verhältnis gering sind und die anti psychotische Wirkung gegeben ist, das bedeutet das man viele Medikamente testen muss bis man das Passende gefunden hat was sich meiner Meinung nach lohnt.

Symptome

Oft ist es so das ich depressiv  werde da ich denke das ich nichts wert sei, das kommt denke ich  von dem sehr geringen Selbstwertgefühl das ich habe es ist verdammt schwer für mich sich selbst zu lieben oder zu schätzen meine Therapeutin meint ich soll kleine Sachen schätzen lernen wie zum Beispiel  das ich vom Nikotin weg gekommen bin oder es geschafft habe Drogen frei zu werden das stolz auf sich sein soll das Selbstwertgefühl steigern. Gegen die Depressionen soll es helfen Sachen zu machen die einem Freude bereiten was nicht so leicht ist da mir zur zeit kaum etwas Freude bereitet. Wichtig ist sich nicht zu verkriechen was ich oft versuche und meine Frau mich davor abhält. Durch die Depressionen kommt meist auch das verlangen sich Selbst zu schaden dem drang nicht nachzugeben verursacht soviel Stress in mir das ich wieder Stimmen höre und optische Halluzinationen bekomme bei dem Stimmen hören gibt es drei Möglichkeiten bei mir ich höre ein durcheinander Gemurmel von Hunderten Leuten das ich nichts bis kaum was verstehe oder es sind negative Stimmen die mich bedrohen, beleidigen, niedermachen, mich versuchen in den Wahnsinn zu treiben oder mich auffordern mist zubauen dann gibt es noch die positive Stimme die mich aufbaut und mir Mut macht oder ich bin angespannt und fühle mich verfolgt oder denke das jemand mich vergiften will. Was auch schlimm ist sind Orte an denen viele Menschen sind zum Beispiel im Bus an so Orten bekomme ich Panik Attacken es fühlt sich an das ich keine Luft mehr bekomme und ich bekomme einen Tunnelblick mir läuft kalter Schweiß  den Rücken runter und ich muss schnellst möglich aus der Situation raus.

So ist es fast immer

Wenn ich schlafen will ist es ganz schlimm meine Gedanken werden laut es ist wie ein schreien dazu kommen die Stimmen die ein niedermachen, bedrohen und versuchen ein in den Wahnsinn zu treiben, es ist so laut und hektisch das es wehtut dazu kommen die Gedanken nichts wert zu sein was dazu führt das der druck steigt sich selbst zu verletzen es erfordert so viel kraft diesem druck nicht nachzugeben wenn der Verfolgungswahn einsetzt will ich mich am liebsten zuhause einsperren und warten das alles vorüber geht doch das ist nicht möglich also muss ich kämpfen und der außen Welt zeigen das alles ok ist man trägt eine Maske da die Menschen es nicht verstehen können oder wollen man verschließt sich und stirbt innerlich es fühlt sich so taub an man ist wie benommen das einzige was ich noch spüre ist die liebe zu meiner frau und tiefe trauer, Selbstzweifel, selbst Hass außer sie ist in meiner nähe blickt mich an berührt mich küsst mich oder redet in diesen Momenten fühle ich positive Gefühle ohne meine Medikamente würde ich durchdrehen nur merke ich das ich etwas zur Beruhigung benötige was mein alter Neurologe verweigert da er meint „das muss man aushalten können“ zurzeit habe ich angst Akut zu werden es macht mich fertig was das schlimme ist ich kann es niemanden erzählen da ich nie gelernt habe über Gefühle zureden das schlimme daran ist ich verstehe das es Menschen gibt denen gegenüber ich mich öffnen muss bzw. sollte wie meiner Frau. Sie fragt als was  los ist ich will mit ihr reden doch meine Zunge verkrampft es kommt nur ein alles ok von  mir das macht mich fertig ich liebe sie vertraue ihr und will mich öffnen was mir schwer fällt dadurch werde ich sauer auf mich selbst und der druck steigt sich etwas anzutun das löst Stress aus das führt zu Psychotischen Syntonen es ist ein Teufelskreis